Massagen

 

Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens. (John Steinbeck).


    ab 35 €

    Hot Stone


    Die Kraft der warmen Steine streichelt die Seele. die "Hot Stones" helfen gegen sehr starken Verspannungen.

    45 Min

    45

    60 Min

    60


    ab 38€

    Kräuter Stempelmasssage


    Dei entspannende Kraft der Kräuter hilft im Alltag abzuschalten und gibt ein Wohltunedes wohliges Gefühl

    30 Min

    38

    45 Min

    50


    ab 40€

    Aroma Öl Massage


    Eine intensive Massage mit wohlriechendem natürlichem Aroma Öl für Körper und Seele

    30 Min

    25

    45 Min

    38


    ab 25€

    Klassiasche Rückenmassage


    Der Rücken ist verspannt, Bewegungen fallen schwer? Da sind Sie hier genau richtig.

    20 Min

    25


    45€

    Shiatsu Kopf Massage


    Shiatsu stammt aus der traditionellen fernöstlichen Medizin. Dieses System zur Selbstbehandlung umfasste Massagen und spezielle Druckpunkttherapien zur Entgiftung des Körpers..

    GIVE YOURSELF A MOMENT OF RELAX
    JETZT BUCHEN!


    Unsere Massagen

    Wir bieten Ihnen die Hot Stone Massage sowohl die Kräuterstempelmassage , die Aroma Öl Massage und natürlich auch die klassische Rückenmassage an.
    Im Kosmetischen Bereich sind es sowohl die Handmassage, als auch die Fussmassage.
    Natürlich steht die Gesichtmassage auch mit auf dem Programm, vervollständigt mit angenehmen Masken und Pflegeprodukten für die Haut.
    Was definiert Massagen?

    Die Massage (von frz. masser „massieren“, entstanden zwischen 1755 und 1771[1] aus arab. مس (mas) „berühren; betasten“ oder aus griech. μάσσω „kauen, kneten“) dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein.

    Die Anwendung

    Die gezielte Anwendung von Massagen zur Heilung hat ihren Ursprung sehr wahrscheinlich im Osten Afrikas und in Asien. Ägypten, China und Persien. Die ersten Erwähnungen finden sich beim Chinesen Huáng Dì. Der bereits 2600 v. Chr. Massagehandgriffe und gymnastische Übungen beschreibt. In Verbindung mit ätherischen Ölen und Kräutern gibt es auch frühe Nachweise in der indischen Gesundheitslehre und Heilkunst. Bekannt als dem Ayurveda.[2] Von indischen Mönchen wurden zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert Massage (udvartana bzw. mardanā) durchgeführt. Dies war im Rahmen der von ihnen praktizierten Ringkämpfe. Vor allem um krankheitsverursachende doschas zu beseitigen.[3] weiter auch Über den griechischen Arzt Hippokrates (ca. 460–370 v. Chr.) und seine medizinische Schule gelangte die Massage letztendlich nach Europa.

    Hier spielte sie später eine essentielle Rolle bei der Rehabilitation der Gladiatoren im Römischen Reich. Hippokrates erkundete und vertiefte die Geheimnisse der Massage und schrieb seine Erkenntnisse und Empfehlungen zur Anwendung nieder. Auch der zweite bedeutende Arzt der Antike, der Grieche Galenos (129–199), nahm sich ebenfalls der manuellen Therapie an. Weiter schrieb er unzählige Abhandlungen über die von ihm entworfenen Formen und bei welchen Erkrankungen diese anzuwenden seien. Und trotz seines Einflusses, der bis weit in das Mittelalter reicht, verlor die Gesellschaft Europas in späteren Zeiten das Interesse an Massagen und anderen Präventions- und Therapiemaßnahmen.